10. April 2013

Bewerbung beim Pizzaservice?

Hallo ihr Lieben!

Gestern gabs bei uns auf der Arbeit Polentapizza, ein Gericht, dass mir außer dem Teil mit der Pizza erstmal gar nichts sagte. Also, was macht der schlaue Internetuser? Nachgooglen. Wikipedia schreibt zum Topic "Polenta" folgendes:
"Polenta [...] ist ein meist aus Mais-Grieß hergestellter fester Brei, der im Norden Italiens, in der Provence und Teilen der Schweiz, Österreichs,Rumäniens und Moldawiens sowie des Balkans zur regionalen Kochtradition gehört."
Okay, es ist also eine Art Grieß aus Maismehl. Und daraus soll man eine Pizza machen können? Ich dachte erstmal an den süßen Grießbrei, den wohl jeder kennt und war sehr skeptisch. Meine beiden Kolleginnen E. und X. sind los und haben die Zutaten wie  frisches Gemüse und eben Polenta besorgt.

Danach gings ans Gemüse schnibbeln und Frau G. hat uns dann bei der Polenta geholfen, da wir das alle noch nie gemacht hatten. Dabei ist das Rezept denkbar einfach:


Und dann sind wirklich 3 Bleche voll in ca. 20 Mägen verschwunden. Omnomnom... :)
Geheimtipp: Mit Parmesan bestreut schmeckts fast noch besser; ist dann allerdings auch nicht mehr vegan. ;)

Dann habe ich nach langer, langer Zeit mal wieder Bewerbungen geschrieben. Ich bewerbe mich zurzeit auf eine Ausbildungsstelle als Mediengestalterin (Digital und Print). Seit ich bei SINA bin, habe ich gemerkt, dass genau das der Beruf ist, den ich machen möchte. Zwar habe ich noch ein paar kleine Probleme mit Photoshops Zickenallüren und Datenverarbeitung (diese .png oben z.B. haben komischerweise beim Upload einen schwarzen Hintergrund -.- Hab dann halt ne weiße Ebene hinzugefügt, da mein Blog ja auch weiß ist und ich per html die Codes für die Bilderrahmen und -schatten rausgenommen habe), aber dazu ist ja eben eine Ausbildung da. :) Ich bin schon sehr gespannt auf die Antworten. Und ein bisschen Bammel vor Vorstellungsgesprächen habe ich auch. *bibber*

Nun aber weiter fleißig schreiben und bewerben. :)

Eure 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für eure Kommentare!

Ich freue mich über jedes Feedback und auch Kritik ist immer gern gesehen. Bitte lasst doch aber eure Bloglinks weg. Ich schaue eh bei euch vorbei. :)

Aus Fairness den andren gegenüber schalte ich ab sofort aber keine Kommentare mit Bloglinks mehr frei - auch nicht mehr, wenn ihr sie in euren Namen versteckt!

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...