18. August 2013

Sale bei KIKO! - Review

Auf der Suche nach einem Geburtstagsgeschenk für meinen Freund bin ich mal in die KIKO-Filiale hier in Hannover gegangen und mir sind als alter Sparfuchs sofort die Ausverkaufs-Lacke aufgefallen. Für 1,50€ waren dort die metallischen Mirror-Lacke und die rauen Sugar-Mat-Lacke zu kaufen und ich habe mir gleich 4 Fläschchen gegriffen. Hier mein Review:

Als erstes wären da die Mirror Nail Laquer. Ich habe mir zwei gold-braune Töne ausgesucht.
Der Auftrag ist ganz einfach, der Pinsel hat eine gute Größe aber wie bei vielen Metallic-Lacken ist das Finish leicht streifig. Trotzdem wirken sie lackiert sehr edel.

KIKO mirror nail laquer '628 Gold' (links) und '617 Taupe' (rechts)
Nummer '628 Gold' ist ein sehr metallisches, aber cremig matt wirkendes, helles Gold. Ich könnte mir ein schönes Gradient-Design vorstellen. Die Deckkraft überzeugt auch schon mit einer Schicht - super!

KIKO mirror nail laquer '628 Gold' im Sonnenlicht

Auch '617 Taupe' überzeugt mit Deckkraft, Handhabung und hat eine schöne, bürotaugliche Farbe. Allerdings wirkt er in der Flasche wirklich sehr hell taupe, aber auf den Nägeln fast silbern. Das Finish ist auch bei diesem Lack cremig matt, aber metallisch.

KIKO mirror nail laquer '617 Taupe' im Sonnenlicht

Ich finde beide Lacke sehr außergewöhnlich, da sie in der Flasche anders aussehen als lackiert und nicht so metallisch wirken, sondern eher dezent und matt.Vor allem die Deckkraft hat mich überzeugt - und im Moment sind sie im Sale (auch online!) für 1,50€ bei KIKO erhältlich.

___________________________________________________

Außerdem habe ich mir noch 2 Sugar Mat Nagellacke gekauft, nachdem ich bei Chalkboard Nails ein tolles Nail Design mit einem ähnlichen Lack von Sally Hansen gesehen habe.

KIKO Sugar Mat nail laquer '633 Magenta' (rechts) und '634 Lilac' (rechts)

Auch diese beiden Lacke überzeugen nicht bloß durch ihre frischen, kräftigen Farben, sondern auch definitiv durch ihre Deckkraft. In nur einer Schicht erhält man ein interessantes Design mit rauer Oberfläche - als hätte man Sand in den noch nassen Lack gestreut. Problematisch wird es mit dem Lack dann allerdings bei Nylonstrumpfhosen: ich hab mir leider eine durch die raue Oberfläche zerstört.

KIKO Sugar Mat nail laquer '633 Magenta' im Sonnenlicht
'633 Magenta' habe ich mir geholt, weil ich das oben verlinkte Nageldesign von Chalkboard Nails genau so nachmachen wollte und auch, weil ich in letzter Zeit gemerkt habe, wie sehr ich Pink doch mag (hihi). 
Beim Auftragen sollte man sich allerdings beeilen und lieber 2 Schichten lackieren als eine dicke, die dann unregelmäßig ist und Schlieren zieht. Beide Lacke trocknen recht schnell.

KIKO Sugar Mat nail laquer '634 Lilac' im Sonnenlicht
Da in der Hannoveraner Filiale von KIKO wohl schon länger Sale ist oder andere Mädels schon früher zugegriffen haben, hatte ich nur noch die Auswahl zwischen Magenta, Sea Blue, Spring Green und Lilac und habe mich dann noch für Lilac entschieden.
Dieser verhält sich im Auftrag, der Deckkraft und dem Finish fast genau so wie der pinke Lack. Ich finde beide wirklich schön, allerdings ist Lilac ein sehr helles Flieder und weniger Lila und ist mir fast schon zu hell. Ich werde ihn deswegen einer Freundin schenken.

Vielleicht werde ich euch mit den Lacken bald ein paar tolle Nail Designs zeigen können - meine Bestellung von Liris Beautywelt mit ein paar Nail Art Sponges und Nagelfächern für bessere Swatches ist heute versendet worden. :)

Euch noch einen schönen Abend, eure

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für eure Kommentare!

Ich freue mich über jedes Feedback und auch Kritik ist immer gern gesehen. Bitte lasst doch aber eure Bloglinks weg. Ich schaue eh bei euch vorbei. :)

Aus Fairness den andren gegenüber schalte ich ab sofort aber keine Kommentare mit Bloglinks mehr frei - auch nicht mehr, wenn ihr sie in euren Namen versteckt!

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...