19. Februar 2014

Review: L'Orèal #TXT Wave

Vor ein paar Wochen habe ich eine Mail erhalten, in dem mir gesagt wurde, dass ich eines der neuen L'Oréal-Produkte aus der neuen Serie "#TXT" testen darf. Nachdem es Lieferschwierigkeiten gab, kam es dann gestern bei mir an. Es war das "#TXT WAVE"-Spray, dass für "sofortige Textur und sanfte Wellen auf glattem Haar" sorgen sollte.

Die Verpackung gefällt mir ganz gut.

Ich finde, das klingt erstmal klasse, denn ich bin auch so jemand, der immer das will, was er nicht hat. Ich habe natürliche glatte Haare und will eigentlich viel lieber Wellen. Und von den Sommersprossen fang ich erst gar nicht an...

Die Anwendung ist eigentlich denkbar einfach:


  • Vor Gebrauch gut schütteln.
  • Sprühe das Spray ins feuchte Haar.
  • Drehe einzelne Strähnen beginnend an den Haarspitzen ein und föhne sie trocken. Wiederhole es so oft wie nötig.
  • BOOST: Für glamourös definierte, sanfte Wellen bürste deine Haare.

Ich hab also meine Haare normal gewaschen und sie antrocknen lassen. Dann habe ich das Spray in meine noch feuchten Haare gesprüht - und schon die erste Enttäuschung. Das Zeug riecht etwas wie Octenisept (das ist ein Desinfektionsmittel für Schleimhäute, super bei frischen Piercings, da es nicht brennt) und nach Alkohol.

Ein Blick auf die Inhaltsliste zeigt:
AQUA/WATER, MAGNESIUM SULFATE, ALCOHOL DENAT., PHENOXYETHANOL, XYLOSE, CITRIC ACID, (FIL C161772/2).

Hört sich erstmal normal an. Codecheck schreit bei der Liste allerdings keinesfalls "Hurra!".
Phenoxyethanol wird durch die Haut absorbiert und ist reizend und in hohen Dosen sogar gesundheitsschädlich, Alkohol trocknet die Haut aus und Zitronensäure kann allergen wirken. Nun ja...

Ich habe also meine Haare nach dem Einsprühen durchkämmen wollen und schwupps, das nächste Problem: es ging nicht. Ich musste ziehen, zerren, reißen und hab meine sonst gut kämmbaren Haare gar nicht gebändigt bekommen. Dabei sollte es doch mit dem Spray besser laufen?

Nachdem ich es dann doch geschafft habe, habe ich, wie empfohlen, einzelne Strähnen eingedreht und trocken föhnen wollen und schon da haben sich meine Haare irgendwie fettig angefühlt. Ich hab aber mal weiter gemacht und weiter versucht, mir Strähnen einzudrehen was schon nach kurzer Zeit ein Albtraum war. Die Haare haben sich immer wieder verknotet und ließen sich nur schwer wieder kämmen.

So wie die Frau würde ich wohl nicht aussehen. Das wurde sehr schnell klar.

Ich habs dann mit dem Eindrehen gelassen und habe meine Haare statt wie sonst immer ohne Bürste gekämmt und bin mit den Händen durch gegangen. Meine Haare haben sich währenddessen immer mehr verfilzt und ich wurde immer frustierter, da ich mir wenigstens ein bisschen von dem erhofft hatte, was versprochen wurde.

Als ich dann endlich meine Haare trocken hatte (ich hatte auch das Gefühl, sie haben länger zum Trocknen gebraucht) war das Desaster perfekt: ein strohiger, glanzloser Mopp und kein Stück von dem "glamourösen Glanz" und dem "unwiderstehlich weichen Haargefühl".

Selbst mein Freund war etwas angewidert, als er meine Haare danach angefasst hat. Sie haben sich angefühlt, als wäre ich mit sehr viel Haarspray im Regen gelaufen oder hätte sie wochenlang nicht gewaschen. Und Wellen? Hatte ich erst heute morgen, nach dem Schlafen.

Der Glanz ist weg und die Wellen, die ihr hier seht kommen nur vom Schlafen.

Und ich muss sagen: solche Wellen habe ich auch, wenn ich das Spray nicht benutze. Mal ganz abgesehen davon, dass die Anwendung ja wohl ein Witz ist: die Haare eindrehen und dann trocken föhnen? Da kann ich doch gleich einen Lockenstab benutzen!

Ich bin ganz froh, dass ich das Spray nicht gekauft habe, sondern gratis testen durfte. Es kostet im Laden für 150ml knapp 5€.

******

Von mir gibt es für dieses Produkt ein klares "Finger weg!". Meine Haare waren nach der Anwendung strohig, glanzlos, haben sich fettig angefühlt und ich hatte auch keine Wellen, sondern einen trockenen, filzigen Mopp auf dem Kopf den ich nicht durchkämmen konnte. Versprochen wurden allerdings "glamouröser Glanz", "weiches Haargefühl" und "sanfte Wellen" - pff. Vielleicht gebe ich dem Produkt noch eine Chance, wenn ich es mit einem Lockenstab verwende, aber ansonsten ist es für mich unbrauchbar.


Habt ihr auch eines der #TXT-Produkte testen dürfen oder habt ihr euch sogar eins gekauft? 
Wie sind eure Erfahrungen damit?


Liebe Grüße, eure

Kommentare:

  1. Ich fand das Spray voll doof, meine Haare musste ich danach wieder waschen und total pflegen weil das Spray die voll trocken gemacht hat. Hast du ein Glück dass du es testen durftest, ich hab für sowas noch Geld bezahlt -_-*
    LG <3 :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja, ich finds auch doof. Ich war echt froh, als ich am nächsten Tag meine Haare gewaschen habe und hab erstmal eine Kur reingemacht. Vielleicht gebe ich es einer Freundin, wenn es bei anderen Haaren eventuell ja anders wirkt. Aber für mich ist das echt ein Flop.

      Löschen
  2. ....und mir dann zum Geburtstsg geschenkt :D ich habs auch einmal probiert. Fazit: SCHRECKLICH! :(

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach Mensch, wie schade... dachte, weil du ja andere Haare hast als ich (viel dicker und so), dass es bei dir vielleicht funktioniert. :(

      Kannstes ja auch weiter verschenken.

      Löschen

Vielen Dank für eure Kommentare!

Ich freue mich über jedes Feedback und auch Kritik ist immer gern gesehen. Bitte lasst doch aber eure Bloglinks weg. Ich schaue eh bei euch vorbei. :)

Aus Fairness den andren gegenüber schalte ich ab sofort aber keine Kommentare mit Bloglinks mehr frei - auch nicht mehr, wenn ihr sie in euren Namen versteckt!

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...