6. März 2014

Zusammenfassung und Fazit: Catrice Luxury Lacquers

In den letzten Tagen habe ich euch Stück für Stück ein paar Lacke aus der aktuellen "Luxury Lacquers"-LE von Catrice vorgestellt.  Ich war schon bei der Ankündigung ziemlich hibbelig, da mir auf Anhieb gleich mehrere Lacke super gefallen haben - aber wie immer wollte ich warten, bis ich die Lacke vor mir sehe, denn oftmals sagen die Pressebilder ja nicht so ganz die Wahrheit.

Glücklicherweise (und zwar am meisten für meinen Kontostand bei 3,49€ pro Lack) habe ich vor einer Woche ganze sieben Lacke dieser LE zugeschickt bekommen und habe sie für euch getestet.


Bekommen habe ich (von links nach rechts):
  • Sand'sation - Sandhopper
  • Chameleon - Chromeo & Julia
  • Million Brilliance - Glitter Me If You Can
  • Chameleon - Chromit & Miss Pinky
  • Million Brilliance - BRIGHTsmaid
  • Million Brilliance - Glitz Carlton
  • Holomania - Plum Me Up Scotty

Und da ich von dem Holo-Effekt so begeistert war, habe ich mir auch noch die drei anderen Holomania-Lacke besorgt.


Die vier Schönheiten "Holo Manolo", "ApHolo 7", "Holo In One" und "Plum Me Up Scotty" haben alle einen recht starken Holo-Effekt, lassen sich trotz etwas dickflüssiger Konsistenz super lackieren und trocknen recht schnell. Die Farben waren mir etwas zu "eintönig" und ich hätte mir mehr unterschiedliche Farben gewünscht, aber ich finde sie ganz passend für den Frühling.

Hier kommt ihr zu meinem Beitrag über die ''Holomania''-Lacke.



Die "Million Brilliance"-Reihe hat mich sehr positiv überrascht: deckende Glitzerlacke und kräftigen Farben mit Mikroglitter und größeren Hexaflakes. Das Entfernen ging an sich auch unerwartet einfach, allerdings setzt sich der Mikroglitter im Nagelbett ab. Aber sowas verzeiht man den Schönheiten "BRIGHTsmaid", "Glitz Carlton" und "Glitter Me If You Can" ganz schnell, denke ich.

Zum Beitrag über die drei Glitzerbomben geht es hier.



Die "Chameleon"-Reihe der Luxury Lacquers besteht aus duochromen Lacken, von denen mich am meisten "Chromeo & Julia" überzeugt hat. "Chromit & Miss Pinky" hat eher einen subtilen blauen Schimmer über dem pinken Grundton, ist allerdings nicht weniger schön. Im Gegensatz zu dem pinken Lack ließ sich mein Favorit in kupfer und pink allerdings etwas mühsam lackieren, da er sehr dickflüssig ist. Aber die tolle Farbkombination macht es auf jeden Fall wieder wett.

Hier gehts zum Review der beiden Chamäleon-Lacke.



Der mintgrüne Sandlack "Sandhopper" hat mich auch wieder positiv überrascht, da ich eine lange Zeit einen großen Bogen um Mint und auch um Sandlacke wie die aus der "Sand'Sation"-Reihe gemacht habe. Mir gefällt er trotz schwieriger Konsistenz wirklich gut und passt perfekt in den Frühling.

Zum Beitrag über dieses Pastellwunder geht es hier.


*******

Alles in allem finde ich die Luxury Lacquers ganz gut, nur bin etwas über die meist doch schwierige Konsistenz gestolpert. Natürlich ist das alles mit etwas Geduld zu schaffen - aber "Luxus" ist das nicht. Vor allem das mit dem Mikroglitter im Nagelbett hat mich bei den Glitzerlacken und dem Sandlack etwas gestört.

Aber die Holos und "Chromeo & Julia" haben mich im Fluge begeistert und ich will sie gar nicht mehr hergeben. Auch der Preis von 3,49€ pro Lack hat mich erst abgeschreckt - aber ich kann ihn nachvollziehen. Solange das jetzt nicht pro LE immer mehr wird, finde ich das schon okay. Ich meine, ich darf dazu ja eigentlich eh nichts sagen mit meinen Deborah Lippmann-Lacken zu je 25€, aber hey... ^^

Gibt es eine Kaufempfehlung? Falls ihr die Lacke noch bekommen könnt - ja.

Schaut euch die anderen Lacke auch gerne an, Geschmäcker sind ja bekanntlich verschieden, aber wenn der Rossmann hier um die Ecke die LE noch irgendwann aufstellen sollte bin ich auf jeden Fall für ein paar Glitzerlacke und evtl. Holo-Backups zu begeistern.

Insgesamt eine sehr gelungene LE und mit ein paar Abstrichen sind die Lacke auch absolut ihr Geld wert.


Vielen Dank an Cosnova bzw. Catrice für die sieben Lacke zum Testen!


Liebe Grüße, eure

Kommentare:

  1. Also ich muss sagen, mich haben die Luxury Lacquers enttäuscht. Von den Pressebildern her hatte ich viel mehr erwartet. Die Million Brilliance Lacke haben mir optisch nicht gefallen, die Sandlacke fand ich auch nicht so toll. Von den Chameleons war Chromeo& Julia der einzige, der wirklich duochrom ist und den gab es nur bei Müller, sodass ich den nicht bekam. EInzig die Holos konnten mich begeistern.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ich muss sagen so mega toll waren die alle nicht, aber Chromeo&Julia und die Holos und auch der mintfarbene Sandlack haben mich überzeugt. Die Million Brilliance waren so.. joa, glitzern eben, ganz nett, aber kein Muss. Und von den Chamäleon-Lacken war ich größtenteils auch enttäuscht.

      Löschen

Vielen Dank für eure Kommentare!

Ich freue mich über jedes Feedback und auch Kritik ist immer gern gesehen. Bitte lasst doch aber eure Bloglinks weg. Ich schaue eh bei euch vorbei. :)

Aus Fairness den andren gegenüber schalte ich ab sofort aber keine Kommentare mit Bloglinks mehr frei - auch nicht mehr, wenn ihr sie in euren Namen versteckt!

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...