29. Juni 2014

Review: Alverde Haaröl

Durch das ganze Haare färben sind meine Haarspitzen und die Längen leider ziemlich ausgetrocknet. Und als ich das native Kokosöl bei dm nicht gefunden hatte wovon ich in den letzten Wochen immer mal wieder gehört hatte hab ich mich in der Filiale weiter umgeschaut. Bei den Haarölen gabs die Auswahl zwischen Silikonbomben, Ölen ohne Silikone und Naturkosmetik und da mich das reine Arganöl, dass ich bei der Avocado-Kur benutzt habe, überzeugt hat habe ich zum Alverde-Haaröl mit Mandel- und Arganöl für 2,95€ gegriffen.


Das Öl enthält neben Kletten-, Walnuss-, Mandel- und Arganöl auch Vitamin E und Bestandteile von Sonnenblume und Sojabohnen. Durch Citronellol, Citral und Geraniol entsteht ein zitroniger Duft, der auch länger im Haar bleibt. Erwartet hatte ich eigentlich etwas süßliches, vielleicht nussiges und ich hab etwas gebraucht, um mich an den Duft zu gewöhnen.

Das Haaröl ist vegan, enthält aber Palmöl. Wer damit ein Problem hat sollte sich vielleicht über Alternativen informieren - bei Codecheck werden sogar welche angezeigt. 


Das Öl ist recht ergiebig und für meine Längen und Spitzen brauche ich ungefähr zwei Pumpstöße. Wenn ich mehr benutze oder es wirklich wie empfohlen auch auf die Kophaut auftrage, wirken meine Haare schnell fettig. Der zitronige Duft bleibt wie gesagt länger im Haar aber kann durchaus auch etwas... naja, ungewaschen oder ranzig riechen - wenn ich es z.B. als Pre-Wash Kur im ganzen Haar und auf der Kopfhaut anwende und ein paar Stunden einwirken lasse.

 Meine Haare vor der Anwendung (links) und nachher.

Die Dosierung ist schon recht knifflig. Entweder habe ich zu wenig Produkt und muss nachnehmen und habe dann zu viel oder habe gleich zu viel. In den letzten Wochen hat es sich aber gut eingependelt. Ich verwende das Öl nicht mehr im handtuchtrockenen Haar wie auf der Packung empfohlen, denn ich kann im trockenen Haar die Menge an Öl eher einschätzen die ich brauche. Im nassen Haar sieht man leider nicht so richtig, wieviel Öl man schon verwendet hat und wie gut oder schlecht man es verteilt hat.

Wenn die Dosierung allerdings richtig gelungen ist haben meine Haare nach der Anwendung mehr Griffigkeit und glänzen sehr schön und gesund. Zum Frisör muss ich natürlich trotzdem wie man vielleicht erkennt - das Öl klebt keine kaputten Spitzen zusammen und repariert auch nicht, aber es pflegt unheimlich ergiebig und für 50ml ist der Preis von 2,95€ durchaus ein Schnäppchen und ich kann es bei trockenen Haaren und Spitzen nur empfehlen.


Benutzt ihr Haaröle? Welche Erfahrungen habt ihr gemacht und
habt ihr vielleicht Tipps zur Anwendung? 


Liebste Grüße, eure

Kommentare:

  1. Ich mag das Öl auch total gerne. Benutze es immer für die Spitzen :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hattest du anfangs auch so Probleme mit der Dosierung?

      Löschen
  2. Schade, dass du das Kokosöl nicht gefunden hast o.O Komisch. Aber so hast du ja erst einmal eine Lösung. :) Da ich sehr dicke Haare habe, benutze ich tendentiell eher zu wenig Kokosöl und nehm dann nochmal ein bisschen nach, das ist da auch ein wenig einfacher zu dosieren finde ich. :)
    Habe meine Spitzen letztens selbst geschnitten... Wahnsinn, was das für ein Unterschied war. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die hatten wohl in letzter Zeit so einen Run auf das Öl, dass es schon ausverkauft war. Ich war in drei Filialen und überall wars schon weg. ^^

      Ja, ich hab meine Spitzen letztens auch schon geschnitten, aber da muss ich nochmal ran. Aber die Haare fühlen sich gleich besser an, das stimmt. :)

      Löschen
  3. Ich liebe das Haaröl und verwende meist einen Pumpstoß, manchmal auch zwei, aber nur wenn ich weiß, dass ich die nächsten Tage sowieso einen Zopf tragen werde. Außerdem verwende ich das Haaröl nur im trockenen Haar. Es riecht so gut und ist einfach toll. =)

    hier geht’s zu meinem Blog ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, es ist echt toll und manchmal mische ich es auch unter mein Henna. :) Leider sind meine Haare super trocken, ich brauch da schon etwas mehr als du. :)

      Löschen

Vielen Dank für eure Kommentare!

Ich freue mich über jedes Feedback und auch Kritik ist immer gern gesehen. Bitte lasst doch aber eure Bloglinks weg. Ich schaue eh bei euch vorbei. :)

Aus Fairness den andren gegenüber schalte ich ab sofort aber keine Kommentare mit Bloglinks mehr frei - auch nicht mehr, wenn ihr sie in euren Namen versteckt!

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...