27. Dezember 2014

Mein Weihnachten 2014

Die Weihnachtsfeiertage sind rum und ich widme mich nach ein paar freien Tagen wieder dem Blog. Ich war wie fast jedes Jahr bei meinen Eltern und habe dort zusammen mit ihnen und meiner Schwester gefeiert. Und heute möchte ich euch ein bisschen von unsrem Weihnachtsfest erzählen.

Ich bin am 22.12. mit meiner Schwester hier nach Laatzen zum Ikea, denn dort wollten wir unsre Mutter treffen um mein erstes Weihnachtsgeschenk zu holen. Ich brauchte dringend einen neuen Kleiderschrank, denn mein Hemnes fällt nach 3 Umzügen so langsam aber sicher auseinander. Ich wollte etwas stabiles und zur Abwechslung mal wieder etwas helles und hab mir deswegen einen großen, weißen Kallax eingepackt. Der ist zwar offen, aber eignet sich hervorragend als Kleiderschrank - als Teenie hatte ich den schonmal, nur in dunkel. Dazu habs dann noch eine Garderobenstange und zwei Kisten, in denen ich Unterwäsche und Strumpfhosen verstauen werde. Anfang Januar bringt meine Mutter ihn dann vorbei.

Meine Schwester und ich sind von Laatzen aus zu Fuß zu Ikea - da waren wir fast da ^^

Nach dem obligatorischen Hotdog sind wir dann nach Hause zu meinen Eltern gefahren, haben noch schnell etwas zu Abend gegessen und sind dann zur Wohnung meiner Schwester gefahren, wo ich die nächsten Tage untergekommen bin.

Am Tag vor Weihnachten sind meine Schwester und ich in die Lingener Innenstadt gefahren, um noch ein paar aktuelle Fotos für die Kalender für unsere Eltern und Großeltern zu machen. Ich war so lange nicht mehr auf dem Weihnachtsmarkt in Lingen bzw. zur Weihnachtszeit in der Stadt und hab dort auch noch ein paar Fotos geschossen.

Der Pulverturm in Lingen. Er stammt noch aus dem Mittelalter.
Dort haben wir die Fotos für den Kalender gemacht.

 
Die Shopping-Mall "Lookentorpassage" in Lingen - klein, aber jedes Jahr
zu Weihnachten ordentlich herausgeputzt.

Der Weihnachtsmarkt in Lingen auf dem Marktplatz. Die vielen tollen Giebelhäuser am Rand vom Marktplatz passen irgendwie super zur Stimmung und neben vielen Futterbuden, Kinderattraktionen und Glühweinständen gibt es auch...

... eine Schlittschuhbahn! Viele Schulklassen sind vormittags drauf und
nachmittags und abends ist die Bahn oft auch voll.

Eigentlich gehen meine Schwester und ich Abend vor Weihnachten immer in den Joker in Lingen, eine Disko. Da ist dann immer 1€-Party, aber in diesem Jahr haben wir uns das mal gespart und haben uns bei ihr zu "Chuckys Baby" mit Nachos vollgestopft. :D

Am Heiligabend bzw. -vormittag hat unser Bruder uns dann abgeholt und zu unseren Eltern gefahren. Zu Mittags gabs Rindfleischsuppe - eigentlich die Vorspeise zum Abendessen, aber meine Mutter wollte nich noch doppelt kochen und ihre Suppe kann man eigentlich immer essen. :) Nach dem Essen haben mein Schwester und ich wie in jedem Jahr den Baum geschmückt.


...die Krippe hat mein Papa selbst getöpfert. Sie steht jedes Jahr unterm Baum. :)

Vor der Bescherung gabs das Weihnachtsessen. In diesem Jahr gab es Ente, Rotkohl, Klöße und Bohnen. Die Ente hat meine Mutter noch an dem Tag bei dem Schwiegervater meines Bruders abgeholt - er ist Jäger und die Ente war so sehr frisch. Zum Nachtisch gabs Bratäpfel.


Nachdem wir alle aufgegessen hatten ging es ins Wohnzimmer und an die Geschenke. Wir machen das seit Jahren so:  Einer fängt an und sucht ein Geschenk unterm Baum aus, dass er demjenigen dann gibt. Der packt es aus und ist als nächstes dran, ein Geschenk für jemanden auszusuchen und weiterzugeben. So gibts kein Gezanke unterm Baum und jeder kann in Ruhe sein Geschenk auspacken und zeigen. Naja, und man ist nicht nicht 10 Minuten fertig mit der Bescherung.

Dieses Jahr habe ich eben mein Kallax-Regal bekommen aber auch noch ein paar kleinere Dinge. Von meiner jüngeren Schwester gabs ein Teelicht und einen Douglas-Gutschein (MAC-Theke ich komme! ^^) und von meiner älteren Schwestzer habe ich als Wichtelgeschenk eine Waage (hatte ich mir gewünscht, keine Sorge ^^), ein LUSH-Set und ein Buch bekommen. Zu dem LUSH-Set werde ich euch bald noch etwas schreiben.

In unserer Familie wichteln wir - wir sind einfach zu viele, als dass wir für jeden ein Geschenk kaufen können. Mama, Papa, meine jüngere Schwester, mein älterer Bruder mit Frau und Kind, meine ältere Schwester mit Mann und zwei Kindern und meine älteste Schwester... das wäre mit 12 Leuten einfach zu viel. So kann man sich einfach auch viel mehr Gedanken um das Geschenk machen. Ich find das ganz gut so. In diesem Jahr habe ich meine Mutter mit einem Brunch-Gutschein bewichtelt. :)

Die alljährliche Weihnachtsdeko im Flur bei meinen Eltern: die Häuschen aus Pappe hat meine Mutter
vor Jahren selbst gebastelt; die aus Ton  und die Schäfchen hat mein Vater getöpfert.

Abends ging es wieder zu meiner Schwester, denn ich musste so langsam meine Sachen packen. Am nächsten Tag kam ihr Freund und hat uns zu unseren Großeltern gefahren wo es neben Apfelkuchen, Buchweizentorte und einem Abendessen mit selbstgebackenem Brot und einer riesigen Auswahl an Auschnitt noch ein paar kleine Geschenke gab. Ich habe von meiner Oma zwei Paar Topflappen und zwei Ofenhandschuhe bekommen und außerdem noch ein Besteckset, Geschirrhandtücher und eine Mini-Etagére für Pralinen. Alles in allem war ich sehr zufrieden mit meinen Geschenken und meine Geschenke kamen bei den Personen auch gut an, denke ich. :)

Ich bin dann abends mit dem Zug wieder zurück nach Hannover gefahren und hab dann erstmal meinen Koffer ausgepackt und bin dann ins Bett gefallen. Und so langsam geht es jetzt ja auch schon wieder an die Silvester-Vorbereitungen... Puh!

******

Insgesamt war es in diesem Jahr wieder ein schönes Weihnachtsfest und ich hab mich nicht nur über die Geschenke, sondern auch darüber gefreut, meine Familie wiederzusehen. Sie wohnen immerhin etwas über 200 Kilometer weit weg, da sehe ich sie nicht so oft. Schön finde ich auch, dass wir unsere eigenen Traditionen haben wie das Baumschmücken, die Deko im Flur, eigentlich der Diskoabend vor Weihnachten und die Bescherung. Ich finde, sowas macht Weihnachten erst richtig schön.


Seid ihr in diesem Jahr mit dem Weihnachtsfest und euren Geschenken auch so zufrieden? 
Habt ihr auch ein paar Familientraditionen zu Weihnachten?


Liebste Grüße, eure

Kommentare:

  1. Ein sehr schöner Post und super tolle Eindrücke von deinen Weihnachten 2014 :)
    Und du musst unbedingt von dem Lush-Set berichten. Ich bin zwar nicht oft bei Lush,
    aber ein riesengroßer Fan von Produkten.
    Douglas Gutscheine eignen sich super für teure Kosmetik, wie MAC oder Benefit. Da ist man dann auch nicht so sehr sparsam, wie man es mit dem eigenen Geld vielleicht wäre :)

    Die Töpferarbeiten von deinem Papa können sich übrigens absolut sehen lassen :)

    Liebe Grüße
    Mareike <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hab auch selten was von LUSH einfach weils mir zu teuer ist meistens. Ich hab so alle zwei Jahre mal eine Badebombe oder so, aber so ein Set noch nie. Und ich weiß auch schon genau, was ich von meinem Douglas-Gutschein mitfinanziere. :3 Ich hab mich in den Lippenstift "Film Noir" von MAC verliebt, den muss ich unbedingt haben ^^ Wäre dann mein erstes selbstgekauftes MAC-Produkt - ich hab von einer Freundin einen Paint Pot zu Weihnachten bekommen (Soft Ochre). :)

      Und das Kompliment gebe ich mal so weiter an meinen Papa. :)

      Löschen

Vielen Dank für eure Kommentare!

Ich freue mich über jedes Feedback und auch Kritik ist immer gern gesehen. Bitte lasst doch aber eure Bloglinks weg. Ich schaue eh bei euch vorbei. :)

Aus Fairness den andren gegenüber schalte ich ab sofort aber keine Kommentare mit Bloglinks mehr frei - auch nicht mehr, wenn ihr sie in euren Namen versteckt!

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...