5. Februar 2015

Review: MAC Satin Lipstick "Film Noir"

Schon lange, eigentlich seit meiner Teenie-Goth-Zeit, habe ich eine Vorliebe für dunkle Lippenstifte, vor allem in dunklen Brauntönen. Schwarz ist oft zu kühl und auch viele roten Farben haben einen blauen Einschlag sodass ich auf Braun ausweichen muss. Und da hat die Drogerie leider nicht allzu viel zu bieten. Bisher war ich mit meiner Astor Lip Butter in "Amazon Chic" und dem Maybelline Stain Gloss in "Blissful Brown" ganz zufrieden. Mittlerweile habe ich noch den MaxFactor Lip Finity in "Caffeinated" gefunden, der auf jeden Fall super aussieht und dem "Traum-Braun" ziemlich nahe kommt.

Vor kurzem hatte ich dann in einem Kleiderkreisel-Thread über "bold lips" mal nach dunklen Brauntönen gefragt. Kat von D wurde mir vorgeschlagen, aber auch immer wieder MAC. Meist waren die Vorschläge dann in Richtung "Media" (zu rot) oder "Cyber" (zu lila) bis dann eine "Prince Noir" vorschlug, der sehr dunkel rot ist. Also hab ich nach Swatches gegoogelt und mir wurde dazu auch "Film Noir" vorgeschlagen. 

Den Begriff "Film Noir" kannte ich durch den Kunst-LK schon und find ja diesen Stil ganz schick. Hab also drauf geklickt und hatte ja wohl den Flash-Moment des Lebens! DAS WAR ER! Mein Traum-Braun, schön dunkel, nicht zu kühl, kein komisches Finish, unnötigen Glitzer und schön deckend. Nun sind 20€ für einen Lippenstift schon ganz schön happig und ich hab mir eine Menge Reviews durchgelesen bis ich dann zu der Entscheidung kam, dass ich den trotz des Preises haben musste.


Zu Weihnachten habe ich dann von meiner Schwester einen Douglas-Gutschein bekommen und nachdem der Lippenstift wochenlang hier nicht zu bekommen war (the suspense!) konnte ich ihn gestern nachmittag dann endlich mein Eigen nennen und bin schnell nach Hause um wenigstens noch die letzten Fitzel an Tageslicht zu nutzen. Man muss ja erstmal alles fotografieren, bevor man es benutzt!
#beautybloggerproblems



So ein bisschen doof kam ich mir ja schon vor mit so einer verhältnismäßig großen Tüte für so ein kleines Produkt, aber ich hab einfach noch meine TK Maxx-Schätze reingetan und bin mit einem dicken Grinsen, dass meinem Freund direkt verriet dass ich den Lippenstift bekommen habe, in die Wohnung gekommen. ^^



Das Aussehen dürfte für viele nichts Neues sein. Die MAC-Lippenstift kommen alle in einer kleinen schwarzen Umverpackung auf denen das Finish (hier Satin), die Inhaltsstoffe und der Name stehen. Die Hülse selbst ist schwarz mit silbernem Ring in der Mitte und dem MAC-Logo am unteren Deckelrand. Unten steht auch nochmal der Name drauf. Die Kappe lässt sich einfach abnehmen und schließen, aber nicht zu einfach. Insgesamt macht die Verpackung schon einen ganz guten Eindruck.


Aber kommen wir zum spannenden Teil: dem Inhalt! Wie ich schon geschrieben hatte ist Film Noir ein sehr dunkles Braun mit rotem Einschlag, der vor allem in der Sonne und fast nur am Stift selbst zu sehen ist. Die nächsten zwei Bilder zeigen den Unterschied bei anderen Lichtverhältnissen recht gut. Außerdem kommt der Lippenstift ganz ohne Glitzer und Schimmer aus - juhuuu!



Das Finish ist hier das "Satin" Finish von MAC: irgendwie ein Ding zwischen glossy und matt, aber beides nicht so richtig. Gefällt mir auf jeden Fall super, genauso wieder vanillige aber nicht aufdringliche Duft des Lippenstifts.


Im Swatch ist mir zu allererst mal die absolut umwerfende Deckkraft aufgefallen. Ich meine ehrlich ich hab selten einen so gut deckenden Lippenstift gesehen. Auch ist mir aufgefallen wie gleichmäßig die Farbe ist. Ganz anders als bei meinem Rival de Loop, der das allgemeine Schlierenproblem der dunklen Farben mit sich bringt.

Ganz wichtig finde ich bei solchen dunklen Farben übrigens, dass ein Lipliner verwendet wird. Ich habe mich allein wegen des Preises gegen einen Liner von MAC entschieden und mich in der Drogerie umgesehen. Dort hab ich einen dunkelbraunen von Manhattan (94U, 1,95€) und einen von Maybelline (Copper Brown, 3,95€) gefunden, die ganz gut passen.

Auch wichtig: die Lippen vorher peelen oder zumindest mit Lipbalm versorgen. Gerade dunkle Farben setzen sich oft in den Lippenfältchen ab und das wollen wir ja nicht.




Ist die Farbe nicht der Hammer? Ich bin absolut begeistert und mit einem dezenten AMU ist das durchaus, zumindest für mich, auch alltagstauglich. Mal erscheint "Film Noir" richtig dunkelbraun, fast schwarz sogar und manchmal, mit etwas mehr (Kunst-)Licht mehr rötlich und passt dabei einfach total klasse zu meiner Haut. Ich finde den Look teilweise richtig edel und das Ganze hat für mich genau die richtige Dosis "Goth" für den Alltag.


Ich hab den Lippenstift auch auf seine Haltbarkeit getestet inklusive Frühstück, Kaffee, rauchen (ja, Schande über mein Haupt!) und in der Zeit nicht nachgezogen oder Lipbalm drüber gemacht. Nach knapp 2 Stunden war der seidige Glanz zwar weg und auch recht viel von der Farbe, aber immer noch war "Film Noir" sehr gut erkennbar dunkelbraun und vor allem gleichmäßig verschwunden. Ich hatte keinen dunklen Streifen an den Lippenrändern und auch nichts in den Lippenfalten. Ich finde, zwei Stunden mit so viel "Lippenbenutzung" ist durchaus nicht übel. Andere Lippenstifte versagen ja immerhin schon bei einem Kaffee.

Ich bin absolut verliebt (das habt ihr bestimmt noch gar nicht bemerkt) und positiv überrascht, wie gut mir doch der Ton steht und vor allem wie lange er dann doch hält. Falls MAC noch mehr solche Lippenstifte hat - also nicht unbedingt dunkelbraun, aber passend zu meiner Haut- und Haarfarbe - dann wird das sicher nicht mein letzter Lippenstift von MAC gewesen sein.


Wie findet ihr "Film Noir"?
Mögt ihr dunkle Lippen oder solls dann doch lieber heller sein?


Liebste Grüße, eure

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für eure Kommentare!

Ich freue mich über jedes Feedback und auch Kritik ist immer gern gesehen. Bitte lasst doch aber eure Bloglinks weg. Ich schaue eh bei euch vorbei. :)

Aus Fairness den andren gegenüber schalte ich ab sofort aber keine Kommentare mit Bloglinks mehr frei - auch nicht mehr, wenn ihr sie in euren Namen versteckt!

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...