20. September 2015

Liebster Award


Ich wurde mal wieder getaggt, diesmal von der lieben Irma von Irmas Lackwiese und von Shirley von Lack'n'Roll. Vielen lieben Dank dafür! Und ohne Umschweife geht es direkt zu den Fragen von Irma:


  • Gibt es eine Nagellackfarbe oder ein –finish, das du sowohl an dir als auch an anderen ganz furchtbar findest?
Ich mag gelbe Lacke oft nicht, aber bei andren sehen die oft gut aus. Sandfinish steht auch manchen obwohl ich das nicht wirklich mag. Allerdings kann ich duochrome Lacke nicht leiden, die so bräunlich-gelb zu lila changieren. Da gabs mal z.B. einen von Astor, den find ich von der Farbe einfach super doof. Und sheere Perlmuttlacke gehen für mich auch gar nicht. Oder einfach nur Perlmutt. Urgs. 


  • Hast du einen Geheimtipp, welche Marke dich im Bereich Beauty besonders überzeugt hat (egal ob Nagellack oder Schminke allgemein)?
Nicht so richtig. Ich denke mal Catrice und Kiko sind jetzt keine Geheimtipps. Aber überrascht hat mich CD als ich mal die Duschschorle ausprobiert habe. Ich hatte irgendwie immer im Kopf dass das eher so altbackenes ist und für "Omas", aber dass alles ohne Mineralöle, Silikone, tierische Inhaltsstoffe (und ohne Tierversuche), Parabene und Farbstoffe hergestellt wird find ich richtig gut. Wenn meine Aok-Gesichstpflege aufgebraucht ist werde ich mich mal an CD versuchen. Die Deos haben mich allerdings noch nicht so gepackt. 



  • Hast du dir schon einmal im Nagelstudio die Nägel lackieren lassen?
Nein, bisher noch nicht. Ich wollte aber eventuell mal eine Naturnagelverstärkung machen lassen, weil meine Hände und Nägel auf der Arbeit sehr strapaziert werden und ich mit dem Nagelhaut-Knibbeln aufhören möchte. Ich muss mich allerdings noch durch Erfahrungsberichte lesen, denn das ist (für mich) schon eine Stange Geld und eigentlich hab ich ja doch schon von Natur aus ganz stabile Nägel.


  • Welches Beauty Produkt hast du schon etliche Male nachgekauft und kannst es somit guten Gewissens weiter empfehlen?
Auf jeden Fall den grünen Isana-Nagellackentferner. Den kaufe ich seit Jahren denn er ist einfach sehr effektiv und riecht nach dem Entfernen ganz gut. Dazu kostet er unter 1€ - den kauf ich wirklich ständig nach.


  • Was für Blogs liest du neben Nagellack-/Beautyblogs am liebsten?
Irgendwie lese ich außer Nagellack und Beauty nichts wirklich. Manchmal lese ich einzelne Beiträge von DIY-Blogs oder so, aber mein Blogfeed besteht hauptsächlich wirklich nur aus Nagellack und Makeup.



  • Hast du vor, deinen Blog „weiter auszubauen“, bzw. auch finanziell zu nutzen (soweit möglich) oder ist er eher ein Hobby neben dem „normalen“ Leben?
Eigentlich möchte ich den Blog so weit es geht aus meinen Finanzen heraushalten. Ich habe schon mal überlegt Anzeigen zu schalten aber mich nervt es selbst wenn mir ständig irgendwo Werbung entgegenspringt weswegen ich auch einen Werbeblocker geschaltet habe. Ich könnte mir vorstellen dass das viele so machen - also sehe ich da wenig Sinn drin. Zu klassisch bezahlten Beiträgen habe ich keine Verbindung. Andere machen das und ich finde das sollte jeder selbst entscheiden aber ich wüsste nichtmal wieviel man für sowas nehmen kann und ich würde mich dabei doof fühlen. Da schreibe ich lieber über Produkte die mir zugesendet werden, auch wenn das auch eine Art Bezahlung ist. Hauptsache finde ich dass das alles ordentlich gekennzeichnet wird. 


  • Wie stellst du dir dein Leben nach dem Beruf vor? Kannst du dir vorstellen, ehrenamtlich weiterzuarbeiten und wenn ja, in welchem Bereich?
Ich stecke ja gerade erst in meiner ersten Ausbildung. Einen genauen Plan, was ich nach den zwei, bzw. drei Jahren machen möchte habe ich noch nicht. Aber ehrenamtliches kann ich mir durchaus vorstellen. Im Dezember habe ich nochmal zwei Wochen Urlaub und da ich vor gar nicht allzu langer Zeit selbst aus Not heraus zur Tafel gegangen bin werde ich mich erkundigen ob ich da nicht bei der Ausgabe helfen kann, jetzt wo es mir selbst besser geht.


  • Hast du eine feste Weltanschauung oder eher eine vage Vorstellung vom „Sinn des Lebens“ und – wenn du sie uns verraten möchtest – wie sieht diese aus und wie bist du dazu gekommen?
So wirklich denke ich über sowas wie den "Sinn" nicht mehr nach. Und ich glaube, bei dem was ich alles erleben durfte würde sowas ziemlich düster aussehen. Ich denke aber, dass jeder Mensch seine Chancen hat und dass ihm die auch gegeben werden sollten. Dass jeder gleich ist - wir sind alle Menschen. Und dass alles seinen Sinn hat, auch wenn es einem grausam oder lächerlich vorkommt. 


  • Gibt es eine bestimmte Sache, die du im Leben erreichen möchtest, auf die du zusteuerst?
Auf jeden Fall! Ich möchte meine Ausbildung abschließen und dann ins Berufsleben starten. Dazu will ich irgendwann in eine richtig tolle Wohnung ziehen, aber das ist halt eben eine Geldsache und das hab ich gerade nicht so wirklich im Überfluss. Oh, und ich hätte gern irgendwann zwei Katzen auch wenn ich leider allergisch auf die kleinen Fellknäuel reagiere.


  • Gibt es für dich (egal in welchem Bereich) ein moralisches No go, an das du dich auch konsequent hältst? (Z.B. nur fair trade Produkte kaufen, Massentierhaltung, Tierversuche, Kinderarbeit bei u.a. Textilien…) Bzw. was ist deine persönliche Grenze, welches Thema ist dir, was Moral angeht besonders wichtig?
Von den oben genannten Punkten finde ich alle wichtig aber lebe nur so halbherzig danach. Ich kann mir nicht alles fairtrade kaufen einfach weil das Geld fehlt aber werde in Zukunft darauf achten so etwas wie Putzmittel etc. zumindest ökologisch nachhaltig zu kaufen. Auf Tierversuche achte ich bei Kosmetik schon, aber es gibt ein paar Produkte zu denen ich bisher noch keine tv-freie Alternative gefunden habe. Kinderarbeit ist schlimm, genau so wie Massentierhaltung aber irgendwie fehlt mir schlicht das Geld um so zu leben wie ich es mir wünschen würde. Auch wenn ichs natürlich besser weiß. 


  • Welche Eigenschaft sollte ein Mensch haben, damit du ihn als beste Freundin oder besten Freund bezeichnen könntest?
Die Person sollte ganz schlicht loyal sein. Probleme, die sie mit mir hat, auch mit mir besprechen und nicht vorrangig mit anderen. Ich möchte mit dieser Person über Probleme reden können und ein vernünftiges Feedback bekommen und ich möchte auch in die Probleme und tollen Neuigkeiten "eingeweiht" werden die im Leben der Person passieren. Ich brauche da jemanden der mich nicht aus Scham anschwindelt, mit dem ich feiern gehen kann aber auch mal zuhause einen Film gucken; dem ich einfach genauso wichtig bin wie diese Person mir wichtig ist. Traurigerweise hatte ich noch nie so eine Freundschaft die dann auch lange gehalten hat. Irgendwann hats immer gekracht und ich kann nichtmal sagen ob das an mir lag, ob meine Erwartungen so hoch sind oder ob meine Menschenkenntnis einfach für die Tonne ist.



******

Shirley hat mir dann folgende Fragen gestellt:


  • Was für Bücher bzw. Genres liest du gern?
Knifflig, denn besonders viel lese ich nicht mehr und mein Geschmack ist da ziemlich wirr. Ich lese gern Horror (Stephen King!), aber auch Fantasy wobei ich da jetzt nicht so Drachenzeugs und so meine sondern eher sowas wie Harry Potter und Herr der Ringe. Zurzeit lese ich "The Memoirs of Sherlock Holmes" von Sir Arthur Conan Doyle das ich im öffentlichen Bücherschrank bei uns im Ortsteil gefunden habe.

  • Was ist für dich der beste Film aller Zeiten und warum?
Auch hier wieder sehr schwierig zu beantworten. Ich hab nicht wirklich den einen Lieblingsfilm auch wenn man das nach 14 Mal "Titanic" vielleicht denken könnte. :D Am ehesten würde ich hier "Das Letzte Einhorn" nennen können oder "König der Löwen"; die teilen sich sozusagen den ersten Platz. In letzter Zeit fand ich allerdings "Interstellar" ganz gut. Und ansonsten kann ich mir immer wieder die Harry Potter-Teile ansehen.

  • Wenn du etwas in deinem Leben ändern könntest, was wäre das?
Oh, eine ganze Menge. Aber eigentlich möchte ich dazu gar nicht so viel Persönliches hier schreiben, da das erstmal nicht nur mich einbeziehen würde und um ehrlich zu sein auch nichts auf diesem Blog zu suchen hat.


  • Wenn du eine Krankheit von der Erde verschwinden lassen könntest, welche wäre das? 
Es gibt so viele Krankheiten auf der Welt, die fies sind und Menschen töten. Die Entscheidung fiel mir aber leicht: Depressionen. Nichts ist schlimmer als keinen Sinn in seinem Sein zu sehen, sich zu verkrieche oder sich sogar selbst Schlechtes zu wünschen und anzutun und es ist fast genauso schlimm einen Freund dabei zuzusehen wie er so leidet ohne dass man wirklich helfen kann. Für mich sind Depressionen allein wegen des persönlichen Bezugs das Schlimmste und ich wünschte es gäbe sie einfach gar nicht.

  • Lebst du noch in der Stadt/Gegend, wo du geboren wurdest? Warum bzw. warum nicht?
Ich bin im Emsland, in Lingen, aufgewachsen und lebe seit etwa 6 Jahren in Hannover. Lingen ist eine schöne Stadt und vieles ist dort einfacher als in so einer großen Stadt wie Hannover. Dennoch möchte ich von meinem jetzigen Standpunkt gesehen nicht wieder in so einer Kleinstadt wohnen. Ich mag nicht wie die Leute reden als gäbe es nichts Interessanteres auf der Welt als einen Minirock an einer 17jährigen und wie sie lästern weil man schwarz trägt. Ich mag keine Gerüchte die auf Nichtigkeiten basieren und die einen gleich unberechtigt in der halben Stadt schlecht dastehen lassen. Ich mag nicht dass jeder jeden kennt und auch nicht dieses "Wir sind cool, du bist anders und deswegen darfst du nicht mit uns spielen"-Getue. Ich mag zwar, dass es dort nicht so laut und hektisch ist aber das, was zwischen den Menschen abläuft nervt mich nur. Auch Hannover ist ein Dorf; jeder kennt jeden irgendwie und so langsam nervt mich das auch. Irgendwann werd ich wohl doch noch nach Hamburg ziehen - große Stadt, viele Menschen. Da steh ich drauf.

  • Welches Tier würdest du gerne mal streicheln können?
Ein Einhorn. :3 Najaaaa oder einen Blauwal. Tiger find ich auch toll.


  • Wonach kaufst du Sachen in erster Linie (Preis, Nutzen, Aussehen, ...)?
Kommt drauf an was ich kaufe. Ich schaue immer auf den Preis, klar. Dann kommt das Aussehen - Farbe und Schnitt bei Kleidung, Druckstellen o.ä. bei Obst und Gemüse, Farbe und vielleicht Textur bei Lacken und sonstiger Kosmetik. Ob ich etwas brauche, daran denke ich eigentlich nur bei Essen.


  • Bist du eher introvertiert oder extrovertiert?
Beides, aber eher introvertiert. Ich kann gut und gerne stundenlang allein sein und mich nicht langweilen und andere Menschen stören dann nur. Ich bin lieber allein als ständig bei anderen. Ich gehe z.B. lieber allein shoppen oder schwimmen und auch sowas wie Kaffee trinken gehen oder zusammen ins Kino gehen ertrage ich selten. Und das liegt nichtmal an den Personen, ich denke vielmehr ständig darüber nach was andere von mir halten und denken und steh mir dann selbst im Weg. Es kam schon häufig vor dass ich Treffen abgesagt habe weil ich Angst hatte vor dem was ich mir selbst eingeredet habe was andre denken könnten. Klingt kompliziert, ist es auch. Ich verstehe andere Menschen oft falsch, nehme viel persönlich was gar nicht so gemeint ist und kapiere oft Witze nicht. Und mittlerweile hasse ich es sogar zu telefonieren weil ich andere Menschen entweder ständig unterbreche oder selbst unterbrochen werde und weil ich das Gesagte dann noch schlechter einschätzen kann. Wenn ich mich aber bei jemandem wohl fühle und gemocht, dann bin ich gern auch mal lauter, lache viel, habe viel zu erzählen und bin eher extrovertiert auch wenn mich das einiges an Energie raubt. Aber das ist es dann meist wert.

  • Was ist das überflüssigste Produkt, das es zu kaufen gibt?
Es gibt so viel Kram, den keiner braucht. So spontan fällt mir allerdings nicht so viel ein außer vielleicht das ganze Detox-Zeug, was es zu kaufen gibt. Detox-Tee, Detox-Pillen, Detox-Saft und was weiß ich... habt ihr alle keine arbeitenden Nieren? Esst ihr nur Uran oder so? Wovon müssen ständig alle "entgiften"? Und was sollen "Schlackestoffe" überhaupt sein? Ich denke, normaler Tee tuts auch und weniger Ungesundes essen sicher auch. Dann muss man nicht so oft "detoxen". :D


  • Angenommen, man bietet dir eine Rolle in einem Kinofilm an - würdest du annehmen?
Kommt auf den Kinofilm und die Rolle an. Aber an sich spräche für mich so nichts dagegen.

  • Wie viele Kosmetik- und Pflegeprodukte benutzt du täglich?
Uff... da muss ich mal nachdenken. Morgens benutz ich erstmal Mizellenwasser um Staub und Schweiß von der Nacht aus dem Gesicht zu bekommen. Danach gibts eine Tagescreme und wenn ich daran denke noch Augencreme. Danach kommt Foundation drauf, Puder und entweder Bronzer oder Blush und wenn das alles zu cakey ist noch Thermalwasser-Spray. Augenbrauenstift und ein passender Lidschatten dann für meine Augenbrauen und danach Lidschatten, Eyeliner und Mascara für meine Augen. Meist noch ein Lippenstift dazu - und das ist nur mein Gesicht. Ich benutz außerdem noch Deo, Parfüm und oft Haarspray und wenn ich duschen gehe natürlich Duschgel, Shampoo, Spülung und evtl. eine Kur und eine Gesichstmaske. Zwischendurch benutze ich noch Lippenpflege. Abends wird sich dann abgeschminkt mit Babyöl-Wasser-Mischung und Mizellenwasser und noch Zähne geputzt. Es variiert also etwa zwischen 15 und 30 Produkten.

******

Puh, ganz schön viele Fragen! Und jetzt soll ich mir noch welche ausdenken... okay:


  1. Was ist auf deinem Desktop-Bildschirm zu sehen - egal ob Handy oder PC?
  2. Deine liebste Band als du 15 warst?
  3. Welches Fach hat dir in der Schule immer am meisten Spaß gemacht und wieso?
  4. Wenn du dir aussuchen könntest in welchem Serien-/Film-/Buch-Universum du leben könntest, welches wäre es und wieso?
  5. Bei welchem Thema gehst du so wirklich auf und kannst stundenlang darüber reden?
  6. Lieber telefonieren oder alles per Nachrichten?
  7. Gehst du regelmäßig "für den Blog" einkaufen oder kaufst manchmal Produkte hauptsächlich, um sie dann auf dem Blog zu zeigen oder zu vergleichen?
  8. Welche "Beauty-Sünde" hast du schon einmal begangen (z.B. hellblauer Lidschatten, zu dunkle Foundation...)?
  9. Wenn Leute dich kennen lernen, wovon sind sie meist überrascht?
  10. Was ist dein Urlaub (mal unabhängig vom Geld): in die Berge, ans Meer, ins Warme, in die Ferne, in der Heimat, zuhause?
  11. Gibt es einen Tipp, den du als Blogger gern früher gehabt hättest und den du anderen Bloggern mit auf den Weg geben möchtest?
Und hier kommen die Nominierten:



******

Ich wünsche euch noch einen schönen Rest-Sonntag, ich gehe jetzt schlafen denn morgen ist mein erster Schultag. :)

Liebe Grüße, eure

Kommentare:

  1. Dank dir fürs Nominieren! :))) ich mach gerne mit :-)

    Ich hab noch eine Nominierung hier rumdümpeln ... und nun mach ich gerne eine Doppelpackung *lach*

    LG :-)

    AntwortenLöschen
  2. Schön, dass du mitgemacht hast und schön, wieder etwas mehr über dich erfahren zu haben. :) Die Bilder find ich übrigens richtig toll, du bist echt total fotogen!
    Deine Einstellung zu echten Freunden teile ich ziemlich ähnlich und auch wenn ich doch sehr gute Freunde habe, stelle ich mir auch immer wieder die Frage, ob meine Ansprüche vielleicht zu hoch sind... Wer weiß, aber andererseits versuche ich diese schließlich auch selbst zu erfüllen, von daher darf man doch schon ein paar Ansprüche stellen meine ich... :S
    Und bei dem Detoxkram stimme ich dir definitiv zu. Kann ja jeder machen wie er möchte, aber das ist schon ziemlich albern und meiner Meinung nach nur Geldmacherei... ^^
    Liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, danke für das Kompliment! :3

      Ja, es ist irgendwie seltsam. Auch wenn ich meist sagen kann dass ich mich zumindest in den letzten 3 Jahren "richtig" verhalten habe und der Bruch dann an der anderen Person lag denke ich dann drüber nach was das über meine Menschenkenntnis aussagt. Oder ob meine Ansprüche nicht doch ein wenig zu hoch sind. Oder wie ich auf andere wirke dass ich immer die gleiche Art von Menschen anziehe. Aber vielleicht ist das halt eben auch nur ein Test - wir werden sehen.

      Und ja, ich finde auch dass das meiste an Detox-Kram Geldmacherei ist. Es gibt sicherlich Heilpflanzen, die entgiftend wirken (hab ich mich noch nicht so mit befasst) aber das ganze Drumherum ist eben nur Werbung. Und die wirkt anscheinend.

      Löschen
  3. Vielen lieben Dank Süße.
    Habe auch direkt geantwortet, also jetzt gerade.

    AntwortenLöschen
  4. GO Team grüner Isana-Nagellackentferner :P Und beim detoxen musste ich ja herzlich lachen - gute Einstellung^^

    Und oh, ich bin nominiert, yay :)

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für eure Kommentare!

Ich freue mich über jedes Feedback und auch Kritik ist immer gern gesehen. Bitte lasst doch aber eure Bloglinks weg. Ich schaue eh bei euch vorbei. :)

Aus Fairness den andren gegenüber schalte ich ab sofort aber keine Kommentare mit Bloglinks mehr frei - auch nicht mehr, wenn ihr sie in euren Namen versteckt!

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...